Fleckfieber, das

Das F. ist eine durch die Kleiderlaus (Pediculus humanus corporis) übertragene schwere bakterielle Infektion. Symptome sind Fieber, Kopf-, Muskel- und Gelenkschmerzen sowie der namensgebende rötliche Ausschlag und eine generelle Trägheit und Teilnahmslosigkeit. Die Unterscheidung von Typhus (im engl. heißt das F. immer noch typhus) und anderen Fiebererkrankungen findet erst in der Mitte des 19. Jhdt.s statt. Da die Kleiderlaus sich am besten in schmutzigen Verhältnissen ausbreiten kann, ist das F. vor allem als Krankheit der Armen, Hunger- und Kriegskrankheit bekannt geworden. Napoleons Russlandfeldzug 1812 wurde v.a. durch eine F.-Epidemie unter seinen Truppen vereitelt. Ein Impfstoff wird 1937 durch Harald R. Cox entwickelt. Gegen Ende des 2. Weltkrieges wird flächendeckend das Insektenvernichtungsmittel DDT gegen Ungeziefer eingesetzt, was eigene Probleme mit sich bringt.

800px-Body_lice
Die Kleiderlaus (Pediculus humanus corporis), die Überträgerin des Fleckfiebers.

Vgl. Dobson 2009

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

X

Wörterbuch der Hygieneaufklärung

Artikel in Großansicht